Naturheilpraxis Hegemann

Praxis für Ganzheitliche Medizin

Augenakupunktur

Man steht staunend wie ein Kind vor dem Wunder des Auges, eines sehr fein gebauten, sehr komplexen Organs, das die Natur uns schenkt, um die Welt um uns herum in ihren Farben, im strukturellen Spiel von Licht und Schatten, ihrer Form nach wahrzunehmen - ohne sie dabei zu berühren. Und trotz aller Vollkommenheit liefert das Auge doch ein Bild, das zum Rande hin unscharf und farblos wird, das mit den Bildern moderner Digitalkameras in diesem Sinne nicht konkurrieren kann. Wir merken es trotzdem nicht, denn „Sehen“ - das ist nicht nur das Auge allein, sondern auch das, was unser Gehirn daraus macht. Es rechnet alle Unschärfe und Farblosigkeit aus unseren Bildern hoch, zu einem Sinneseindruck, der uns auch emotional berührt - und dabei immer gestochen scharf und farbig zu sein scheint, wenn - ja, wenn das Auge noch richtig funktioniert. Unsere Augen, das sind Fenster zur Welt, und solange sie ihren Dienst tun, denken wir kaum darüber nach, wie das Sehen eigentlich funktioniert und wodurch es gestört werden könnte.

Nun gibt es aber in unserer Gesellschaft zahlreiche Augenerkrankungen, die sozusagen, das Bild trüben. Hilfe bringt hier eine neue, aber bereits sehr bewährte Methode,- die Augenakupunktur.

Zunächst einmal:

Keine Angst! Hier sticht man keine Nadeln ins Auge, wie manche meinen, wenn sie das Wort "Augenakupunktur" zum ersten Mal hören. Die entsprechenden Akupunkturpunkte befinden sich um die Gelenke herum.

Wenn Sie Augenprobleme haben, denken Sie doch einmal an Augenakupunktur.

Innerhalb der letzten zwanzig Jahre wurden Tausende Patienten mit Augenleiden aller Art erfolgreich mit Augenakupunktur nach Prof. John Boel behandelt. Seit mehreren Jahren bildet er Europaweit Heilpraktiker und Ärzte in dieser Therapiemethode aus. Die besten Erfolge von bisher ca. 5000 ausgewerteten Augenakupunkturen liegen auf folgenden Gebieten:

Weitsichtigkeit, grüner Star, verschiedene Formen der Retinopathie, Maculadegeneration (Durchblutungsstörungen am Auge), Vergiftungen, Sehnerventzündungen, Erkrankungen der Netzhaut und Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen bis zum Alter von 20 Jahren. Auch Sehstörungen nach Operationen oder Hirnverletzungen, Erblindung durch Gehirnschädigungen (Gehirnquetschung oder Blutgerinnsel, wie z.B. nach Autounfällen)...

Dabei konnten die Augenleiden zwar meist nicht vollständig geheilt werden, fast alle Augenleiden konnten jedoch stark gelindert oder ein Fortschreiten der Erkrankung verlangsamt werden.

Grundsätzlich lassen sich alle Augenerkrankungen mit der Augenakupunktur behandeln, mit Ausnahme der Kurzsichtigkeit des Erwachsenen (ab ca. dem 21. Lebensjahr).

Fast immer weisen Augenerkrankungen auch auf Störungen anderer Organe oder Fehlfunktionen des Körpers hin. Diese werden naturheilkundlich erfasst und zu einem Behandlungskonzept gebündelt, das individuell auf den Patienten zugeschnitten ist.

Allgemeines

In der klassischen tradutionellen chinesischen Akupunktur gibt es zwar althergebrachte Konzepte zur Behandlung von Augenleiden. Da diese Therapiekonzepte aber nur für eine geringe Zahl an Augenerkrankungen einsetzbar sind, suchte der dänische Naturheilkundler Prof. Dr. John Boel, (lange Zeit leitender Sportmediziner des Teams Deutsche Telekom), in den 1980-er Jahren nach neuen Wegen. Durch die Entwicklung einer kombinierten Akupunkturtechnik gelang es ihm die Möglichkeiten der Akupunktur bei Augenleiden zu verbessern. Er kombinierte dabei klassische Akupunkturpunkte mit solchen aus Sondersystemen: Su-Jok- und ECIWO Akupunktur (Punkte an Händen und Füssen), sowie mit der Neuen Punktuellen Organ- und Schmerztherapie (NPSO). Damit begründete Boel die moderne Augenakupunktur.

 

 
Haben Sie Fragen zu dem Thema Augenakupuntur oder der Behandlung von Augenleiden mit Hilfe der Akupunktur?

Dann rufen Sie uns einfach an unter Telefon 0521 52017244
oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Wir beraten Sie gerne!
 

 

 

 

Hinweis
„Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind naturheilkundliche Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die streng wissenschaftliche Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der hier vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.“